Suche
Deutsch
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Others
Titel
Abschrift
Nächste Seite
 

Wenn es keine Ehrlichkeit mehr gibt: Zeichen der letzten Stunde aus dem Hadith

Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren

Host: Am Sonntag, dem 14. November, nahm sich unsere überaus geliebte Höchste Meisterin Ching Hai, obwohl sie sich noch in einem intensiven Meditationsretreat für die Welt befand, etwas von ihrer kostbaren Zeit, um Mitglieder des Supreme Master Television-Teams anzurufen und aus den islamischen Lehren vorzulesen sowie einige aktuelle Ereignisse, die in unserer Gesellschaft Besorgnis erregen, ans Licht zu bringen.

(Werden die Republikaner die nächsten (US) Zwischenwahlen oder Präsidentschaftswahlen gewinnen?)

Ich habe nie gesagt, ich sei Hellseherin. (Ja.) Aber in letzter Zeit … Du kennst doch den Gouverneur, der aus den Wahlen in New Jersey hervorging? (Ja.) Ursprünglich hatte ein Republikaner die Gouverneurswahl gewonnen. (Ja.)

" Media Report from FOX 5 New York – Nov. 3, 2021: Die ersten Ergebnisse zeigten, dass Ciattarelli einen großen Stimmengewinn in republikanischen Hochburgen wie Ocean County verzeichnete, während Murphy anscheinend in den Teilen des Staates, wo er 2017 gewann, schlechter abschnitt ... "

" Coverage by NJ Spotlight News – Nov. 3, 2021: Ich bin hier, um Ihnen zu sagen, dass wir gewinnen. Wir sind am Gewinnen. Wir brauchen Zeit, um sicherzustellen, dass jede legale Stimme gezählt wird. Und ich bin zuversichtlich, ich bin zuversichtlich, dass, wenn das geschehen ist, ich mich vor Sie hinstellen kann und nicht sage, dass wir gewinnen; Ich kann mich vor sie hinstellen und sagen, dass wir gewonnen haben. "

Und dann, nach Mitternacht oder am nächsten Morgen, gab es einige angebliche Briefwahl-Stimmzettel. (Ja.) Und dann gewann der alte Gouverneur, ein Demokrat. (Oh!) Das kommt uns bekannt vor, oder? (Ja.)

Das letzte Mal hatte Präsident Trump gewonnen. (Ja.) Und dann nach Mitternacht oder die folgenden Tage ... trafen Briefwahl-Stimmzettel ein (Ja, ja.) und Biden gewann. (Ja. Das ist sehr ähnlich wie damals.) Ja, ja, ja.

Wenn die Demokraten ein paar zusätzliche Stimmzettel oder so in Reserve haben, (Ja.) dann weiß ich nicht, ob die Republikaner jemals wieder gewinnen können. (Ja.)

Bei der anderen Wahl, in Virginia, hat der Republikaner Youngkin gewonnen. (Ja.) Weil sie so sicher waren zu gewinnen ... (Ja.) Die Demokraten waren so zuversichtlich, weil Biden dort zur Unterstützung hingefahren war. (Ja.) Also gewann Youngkin. (Ja.)

Und die nächste Wahl, gleich darauf, war die Gouverneurswahl in New Jersey. (Ja.) Erst hatte der republikanische Kandidat gewonnen. Dann nach Mitternacht, am nächsten Morgen, gingen einige Briefwahl- Stimmzettel ein und der alte Gouverneur von New Jersey gewann. (Oh, mein Gott!) Also ... (Sie werden das immer wieder und wieder machen.) Ja, ich bin mir nicht sicher ... Es ist so langweilig. Es ist das gleiche Spiel. Darum bin ich mir nicht sicher, wer gewinnt. Wir müssen ...

(Die müssen doch etwas dagegen tun können.) Wer? (Ich meine die ...) Ja, ja, ja. (Die Funktionäre müssen ein paar Gesetze ändern.) Ja, natürlich. Es hängt vom Glück ab und davon, wer den Urnengang überwacht, die Stimmzettel auszählt. (Ja.) Ob es sich um Demokraten oder Republikaner handelt, oder ob es wirklich ein paar Augen gibt, die alles beobachten oder nicht. (Ja.) Aber sie finden immer einen Weg, die Dinge so einzurichten, wie es ihnen passt. (Ja, Meisterin.)

Das amerikanische Volk muss beten, wenn es eine Veränderung will. Ansonsten kann ich nichts vorhersagen. (Ja, Meisterin.) Ich will das auch nicht. Ich mag diese ganze hässliche Politik nicht. (Nein, Meisterin.) All diese Strategien. (Es ist zu schmutzig.) Ja. Die Amerikaner sollten also beten, wenn sie wollen, dass es ihrem Land bessergeht. (Ja, Meisterin.)

Ich möchte nichts mehr sagen. Es erscheint mir nutzlos. (Ja, Meisterin.) Man darf nicht unfair spielen. Man kann nicht stets denselben Räuber spielen. (Nein.) Man kann nicht dasselbe Spiel spielen. Es lässt sich nicht vorhersagen, wann oder ob der Räuber dein Haus ausraubt. (Ja, Meisterin.) So ähnlich ist es in der Politik.

Host: Während des Telefongespräches ging die Meisterin auf die unvorstellbaren Verbrechen innerhalb der katholischen Kirche an vielen unschuldigen Kindern ein, die von den Machthabern immer noch weitgehend ignoriert werden. Während des Telefongespräches ging die Meisterin auf die unvorstellbaren Verbrechen innerhalb der katholischen Kirche an vielen unschuldigen Kindern ein, die von den Machthabern immer noch weitgehend ignoriert werden.

Oh, mein Gott, das ist wirklich böse. Es ist sogar böser als Böse. Sogar schlimmer als Krieg. Übertrifft das Böse des Krieges. Wenn Menschen in den Krieg ziehen, haben sie zumindest einen Grund zum Töten. (Ja.) […] Aber dies sind nur Mörder, die einfach mal so Kinder sexuell missbrauchen. (Ja, schockierend!) (Ja. Es ist schrecklich, Meisterin.) […]

Das sind keine echten Menschen. Es müssen Untergebene des Satan sein, die sich reinkarniert haben, um die satanische Lehre auszuüben. (Ja, genau.) Dieses bösartige System. Das sind keine Priester, es sind nicht einmal Menschen.

In Wirklichkeit möchten sie die Kirche und die Lehre Jesu zerstören, damit die Menschen nicht mehr an die Kirche und die Lehre des Herrn Jesus glauben. (Ja, Meisterin.) Wer wäre nicht erschüttert, wenn er das alles weiß und all diese Berichte liest? (Das stimmt.) […]

" Media Report from BBC – Oct. 5, 2021: Mehr als 200.000 Kinder wurden in den letzten 70 Jahren in Frankreich Opfer von pädophilen Priestern und anderen Geistlichen. "

" Media Report from DW – Sept. 25, 2018: Die neueste Studie belegt, dass mehr als 1.600 deutsche Geistliche Kinder, die unter ihrem Schutz standen, sexuell missbraucht haben und es in den letzten 70 Jahren mindestens 3.677 Opfer gab. "

" Media Report from CBS – Aug. 9, 2018: Der Bericht des großen Geschworenen- gerichts führt detailliert die Vorwürfe gegen mehr als 300 Sexualstraftäter unter den Priestern von sechs Diözesen mit insgesamt mehr als 1,7 Mio. Gemeindemitgliedern auf. "

" Interview by Fusion – Feb. 18, 2016: Es gab eine Zeit, da waren es etwa vier Priester gleichzeitig. (Vier Priester gleichzeitig?) Ja, und sie kamen nacheinander, einer nach dem anderen. Und es hörte erst auf, als ich von einem von ihnen schwanger wurde. "

" Interview by CBS – Oct. 18, 2018: [...] Meine Frau versichert mir ständig, dass ich nichts falsch gemacht habe. "

Oh, wenn ich darüber spreche, werde ich so wütend. […] Ich kann gar nicht verstehen, wie ein solches System überhaupt noch existieren kann? Und niemand tut etwas dagegen! (Ja, Meisterin.) Es ist ja hier nicht so, wie z.B. bei den Amerikanern, die manchmal in einem anderen Land Krieg führen, weil die dortige Regierung die Menschen vielleicht missbraucht oder unterdrückt, (Ja.) und die Amerikaner dann um Hilfe gebeten werden. (Nein, Meisterin.) Sondern hier werden vor aller Augen, sogar auch in Amerika, Kinder sexuell missbraucht, Kinder ermordet; in Kanada und auf der ganzen Welt. Und niemand tut etwas dagegen! […] Wie kann das sein? Diese Welt ist also wirklich … sie ist nicht human. (Nein, Meisterin.) Mein Gott!

Ich habe die Himmel gefragt, wie viel Prozent der Menschen eines Platzes im Himmel würdig sind, wenn sie gestorben sind. Man sagte mir, nur 10 %! (Oh! Wow!) (Das sind sehr wenige.) […] Stellt euch das mal vor! Das heißt, der Rest … mit wem leben wir denn jetzt hier? (Ja, Meisterin.) Deshalb wird ganz oben getötet, betrogen und missbraucht. (Oh ja.)

Das geht ganz oben los. Versteht ihr? (Ja, Meisterin.) Angefangen beim Papst über die anderen Priester und sogar Kardinäle und so. (Ja.) Von den höchsten Regierungskreisen, vom Präsidenten abwärts, wird nur betrogen, nur um dort zu sitzen. Es ist alles Betrug, nur um auf diverse Weise Macht zu erlangen. Man betrügt hier und dort. (Ja.) Oder man betrügt bei den Wahlen und so. (Ja, Meisterin.) Es ist also keineswegs eine gute Welt. (Nein, Meisterin.) Es ist wirklich erschreckend, wenn man das alles weiß. (Ja, Meisterin.) […]

Und erst neulich wurde der irakische Premierminister angegriffen. Und das verurteilte der Papst sofort.

" Media Report from Rome Reports in English – Nov. 9, 2021: Der Papst schickte ein Telegramm an den Premierminister des Irak, um nach einem Anschlag auf das Leben des Politikers seine Verbundenheit zu bekunden. Der Papst bezeichnete das Attentat als einen „abscheulichen terroristischen Akt" und versicherte den Premierminister seiner Gebete für dessen Familie und dessen Land. "

Oh! So falsch und so mies. (Ja.) Stellt sich einfach immer auf die Seite der Mächtigen. Seht ihr das? (Ja, Meisterin.) Damit er bei den irakischen Politikern gut dasteht, um seine Position als Papst zu stärken. […]

Er sagte neulich nur: „Danke den Journalisten“, weil sie über die sexuellen Verfehlungen der Priester berichtet hatten. (Ja, Meisterin.) Er sagte das nicht, weil ihm die Kinder leidtaten, sondern nur, weil er unter Druck stand. (Oh ja.) Weil jetzt die ganze Welt Bescheid weiß, und alle das verurteilen. Darum musste er etwas sagen. Dabei dankte er nur den Journalisten, das war’s schon. (Ja.) Es fiel kein Wort darüber, die Kinder in Zukunft zu schützen. Er wirft nicht einmal all diese Verbrecher aus seiner eigenen und anderen Kirchen. […]

Stellt euch vor, ihr wärt diese Kinder. (Ja.) Missbraucht, gequält, im Verborgenen ermordet und n’importe où, das heißt irgendwo, vergraben, (Ja. Es ist schrecklich.) um es zu vertuschen, und all die Jahrzehnte bis jetzt wusste nicht einmal jemand davon. (Ja, Meisterin.) Und es waren nicht ein, zwei Kinder, sondern Hunderte oder Tausende. (Ja, Meisterin.) Es ist also eine Art System, (Herrje!) eine Art offenes System, gesetzlich geschützt. Es läuft ganz legal. […]

" Media Report from CBS – Oct. 18, 2018: Im Jahr 2015 gab George Koharchik bei einer Untersuchung der Grand Jury zu, mehrere Kinder sexuell missbraucht zu haben. Er wurde des Amtes enthoben, aber nie strafrechtlich belangt. "

" Media Report from CBS – Aug. 13, 2021: Die Zahl der Opfer - allein des Mannes, der mich missbraucht hat-, die sich bei mir gemeldet haben, hat mich überwältigt. Laut Bericht des großen Geschworenen- gerichts, gab er den Missbrauch zu. Die Institution deckte und schützte ihn jahrelang, darum läuft er frei in meiner Nachbarschaft herum. "

Oh, mein Gott! Gott möge mir verzeihen, aber ich hasse all diese garstigen Teufel. So nenne ich sie. Man kann sie gar nicht Priester nennen. Das sind sie nicht! Wie können sie Priester sein? (Nein, Meisterin.) Schlüpfen einfach in dieses Gewand, betrügen dann die ganze Welt und töten Kinder. Nicht nur physisch, sondern auch emotional, seelisch. Diese Kinder vergessen das ihr Leben lang nicht mehr, wenn sie es überlebt haben. (Nein, Meisterin.) Emotional sind sie schon tot. (Das stimmt.)

" Interview by CBS – Aug. 9, 2018: Es wird gern das Wort Missbrauch benutzt, es geht aber um Vergewaltigungen. Sie haben etwas in mir ermordet. Etwas ist gestorben. Alles, woran ich glaubte, starb. "

" Interview by CBS – Sept. 7, 2018: Jeden Tag meines Lebens denke ich daran, mein Auto gegen einen Pfeiler zu fahren oder von einer Brücke zu stürzen. Es ist buchstäblich Folter. Seelenmordende Folter. Jeden Tag. Niemand sollte so leben, mit diesen Schmerzen. "

Und sie glauben vermutlich nie wieder an Gott. […] Sie werden nie wieder wie früher sein. Sie wachsen nie zu normalen Menschen heran. Versteht ihr das? (Ja, Meisterin.) Sie sind gebrochen. Sie sind schon von Kindheit an gebrochene Menschen.

Und das ist das Schlimmste überhaupt! Ich verdamme all diese Leute wieder und wieder und wieder!!! Mögen sie zur Hölle fahren!!! So bald wie möglich!!! […]

Einer der Kinderschänder wird sogar mit Jesus verglichen. (Meine Güte!) Der Papst vergleicht ihn mit Jesus. Ah! Einen Kinderschänder! […] Diese Welt ist also böse. (Ja.) Das zu tolerieren ist schon böse. Da ist man nämlich gleichgesinnt.

Und ich habe in den Nachrichten gesehen, dass das Gros der Katholiken sagt, Abtreibung sei normal, sie müsse überall erlaubt sein. (Ooh!) Also ist der Großteil böse!! (Ja.) […]

Wer Abtreibung gutheißt, ist insgesamt bösartig. Der Großteil der Katholiken, mein Gott, betet Satan an. Sie verehren nicht Jesus oder Gott. Versteht ihr das? (Ja.) Ist das klar oder nicht? (Ja, Meisterin.) Es ist entsetzlich, dass diese große Weltreligion ganz und gar bösartig ist. […]

Der Himmel hat mir also gesagt, dass nur 10 % des Himmels würdig sind, und diese Priester gehören niemals zu diesen 10 %. Einschließlich des Papstes. So hat der Himmel es mir gesagt. […]

Wenn der Papst überhaupt ein Mensch ist, ich weiß es nicht. Vielleicht ist er von fanatischen Dämonen besetzt. Von diesen blutrünstigen Dämonen, wisst ihr? (Ja, Meisterin.) Deshalb hat er solche Dinge gesagt, hat einen pädophilen Priester mit Jesus verglichen! […] Wie kann er es wagen!! (Ja.) Ich meine, das sollte alle Christen erzürnen, aber keiner tut etwas! […] Oh! Die Macht des Teufels in dieser Welt ist unfassbar. […]

Host: Während die Meisterin ihre Gedanken und ihre Weisheit über den gegenwärtigen Zustand unserer Zivilisation mit uns teilte, ging sie freundlicherweise auch auf einige entsprechende Worte des verehrten Propheten Mohammed (Friede sei mit ihm) ein, die im Hadith aufgezeichnet wurden.

Also, da kam dieser Beduine und fragte den Propheten, Friede sei mit ihm, „fragte ihn: ,Wann ist denn die Stunde?‘“ „Hour“ bedeutet 12te Stunde. Wir sind jetzt in der 11ten Stunde. (Ja.) Wann findet der Weltuntergang statt?“ Das meinte er damit. […] „Der Prophet, Friede sei mit ihm, erwiderte: ,Wenn die Ehrlichkeit verloren ist, dann steht die Stunde bevor.‘“

Darauf „sagte der Beduine: ,Wie soll die denn verlorengehen?‘ Der Prophet, Friede sei mit ihm, antwortete: ,Wenn die Macht, die Befehlsgewalt in die Hände der falschen Personen gerät …‘“ Wie es z.B. beim Papst (Ja.) oder bei Biden der Fall ist. ,„… dann steht die Stunde bevor.‘“ (Meine Güte!)

Ihr seht, dass uns wirklich die 11te Stunde geschlagen hat. (Ja, Meisterin.) Überall gibt’s Katastrophen. Eine Pandemie nach der anderen. (Ja, Meisterin.) Ganz gleich, wie lang man hinter einem Heilmittel her ist, es kommt immer wieder etwas anderes, andere Viren. (Ja, Meisterin.) Das Virus ist ja jetzt schon resistent gegen den Impfstoff. Und sie entwickeln einen Impfstoff nach dem anderen, aber viele Führer der Welt, so auch Präsident Putin, haben schon gesagt, dass die Pandemie jetzt nicht zu besiegen ist, wir müssen einfach damit leben.

Und die neuseeländische Premierministerin (Ja.) hat das auch gesagt. (Ja, Meisterin.) Wisst ihr, dort hatte man schon einmal alles im Griff, (Ja.) Neuseeland war viele Monate lang fast bei Null. Und Âu Lạc (Vietnam) und andere Länder auch. (Ja.) Vorbei. Australien auch. Und dann „zack!“, kam es wieder zurück. Stärker denn je, stärker als zuvor. (Ja.) Anfangs war es nämlich nur eine Warnung Gottes, wisst ihr? Gott schlug Alarm, um zu sehen, ob wir uns ändern. Wir sollten uns ändern. Wir sollten eine Kehrtwende machen, in die andere Richtung gehen. (Ja.) Nach dem Motto: Lebt vegan, seid umweltbewusst! Seid gütig, seid gut! Seid gute Hüter der Erde! Seid wahre Kinder Gottes! Aber nein, niemand kehrte um. Seht ihr? (Ja, Meisterin.)

Ich warnte damals in mehreren dringlichen Gesprächen. Aber die Leute haben nicht zugehört. Und selbst wenn, dann ging es zum einen Ohr rein und zum andern raus. Und vielen ist es egal. Viele denken vielleicht, ich bin nur eine alte Frau, die viel redet. Sie haben alles als selbstverständlich hingenommen. (Ja, Meisterin.) Als wäre ich ewig hier, würde ihnen immer dasselbe sagen: „Kehrt um, seid gut!“ Sie hielten alles für selbstverständlich. Wollten gar nicht zuhören. Und wenn doch, kümmerte es sie nicht.

Daher hat Gott wieder eine neue Welle geschaffen. Seht ihr? (Ja, Meisterin.) Stärker als davor. Ich weiß nicht, was Gott noch tun wird. Denn man scheint jetzt überall sehr hilflos zu sein. (Ja, Meisterin.) […] Wir töten nämlich viel zu viel, töten Tier-Personen, töten Menschen, töten Babys. Wie soll all dieses schlechte Karma getilgt werden, ohne dafür zu zahlen? (Ja, Meisterin.) (Das stimmt.) […]

Es würde mich also nicht überraschen, wenn ich diesen Kampf verliere und Gott den gesamten Planeten vernichtet. Ich meine, die meisten Menschen auf diesem Planeten. Ich weiß nur noch nicht wann. […]

Gott ist nicht sehr nachsichtig. Gott ist zornig. Himmel und Erde, alle sind zornig. Das ganze Universum ärgert sich darüber, wie wir uns verhalten. (Ja, Meisterin.)

Also tun wir einfach, was wir können; wir beten und meditieren. Aber ich weiß nicht mehr, ob ich gewinnen kann. Ich bin nicht sicher. Allen, die zuhören und bereuen können, denen helfe ich. Wenn sie das nicht tun, finde ich mich damit ab. Wenn sie nämlich so weiterleben, quälen und ermorden sie noch mehr Unschuldige. (Ja, Meisterin. Verstehe.) Diese 90 % der Menschen. Und ich meine, nicht alle davon sind derart schlimm, aber […] anstatt sich nach Gottes Bibeln und Gottes hl. Schriften zu richten, hören sie auf das Teufelsgeschwätz und tun, was die Teufel tun. Sie töten, missbrauchen, bedrohen und quälen, morden. (Ja, Meisterin.) Wie also? Wie also kann der Himmel solche Leute akzeptieren? [...]

Selbst der Prophet, Friede sei mit ihm, sagte, dass, selbst wenn man die andere Person nicht tötet, weil die andere Person, der Gegner, stärker ist als man selbst und einen zuerst tötet, man aber die Absicht hat, auch ihn zu töten, wenn man es könnte, (Ja, Meisterin.) dann spielt es keine Rolle, ob man gewinnt oder verliert, denn man hatte die Absicht zu töten, man kommt in die Hölle, sowohl der Mörder als auch der Getötete.

So läuft es. Das heißt, dass Leute, die etwas Schlechtes wie Abtreibung oder Krieg oder etwas, was anderen schadet, unterstützen, alle in die Hölle kommen. (Ja.) Ganz gleich, ob sie diese Gesetze selbst verabschieden oder nicht. Wenn sie es unterstützen, es dulden und fördern, oder in irgendeiner Weise, subtil oder offensichtlich, gutheißen, kommen sie alle in die Hölle. (Ja, Meisterin.) Sagt nicht, ich verfluche jemanden. Das ist das Gesetz des Universums. [...]

" Interview by CBS – Aug. 9, 2018: Wie viele von Ihnen glauben, dass gerade jetzt ein Kind von einem Priester missbraucht wird? Wie kommt das? (Es scheint etwas in der DNA der Kirche zu geben, das dies begünstigt.) James Faluszczak sagt, dass er die kirchliche Geheimhaltung und Vertuschung des sexuellen Missbrauchs nicht nur als Opfer, sondern auch aufgrund seiner 18 Jahre in der Priesterschaft aus erster Hand bezeugen kann. (In meiner Zeit im Priesteramt wurde mir sehr klar, dass dies ein systemisches Problem ist, fast wie eine Infektion, dass es eine Epidemie war.) "

" Interview by the Wall Street Journal – Jul. 13, 2019: Es ist ein Verbrechen das uns passiert ist. Seit wann ist es Sache der Kirche, Kriminalfälle zu bearbeiten? Warum wird das nicht von der Justiz aufgearbeitet, wie es sich gehört? "

Und alle Regierungen, die nichts getan haben, die sich all dem gebeugt haben, die verurteile ich auch. Sie sind Schwächlinge, billigen all diese bösen Machenschaften einfach. Sie wagen nicht, etwas zu sagen, nur weil die Kirche mächtig ist. Es sind Feiglinge. Ich kann das noch einmal sagen. Es sind Feiglinge!! (Ja, Meisterin.) Sie vergeuden die Steuergelder der Menschen und können nicht einmal kleine Kinder beschützen!! Sie sind Feiglinge!!! [...]

Auch wenn Sie sagen, der Katholizismus bzw. der Vatikan sind ja souverän, [...] so gehören die Kinder doch nicht zum Katholizismus. Die Kinder gehören nicht dem Vatikan, diesem oder einem anderen Papst, oder was auch immer. Die Kinder gehören zu Ihrem Land. Und Sie, deren Führer, sollen sie beschützen, für sie einstehen, dafür sorgen, dass sie sicher sind, jetzt und in der Zukunft. Andernfalls sollten Sie zurücktreten!!! Die Eltern der Kinder haben keine Möglichkeit, ihren Kummer und ihre Klagen zu äußern, weil Sie sich abwenden von ihrem Kummer, ihrem Leid, ihrem Schmerz als Eltern.

" Interview by CBS-Aug. 9, 2018: Mein Sohn war 15, als es anfing, seine Hölle war genau hier auf der Erde. Aufgrund der Art und Weise, wie er … und ich werde es nicht ,,missbraucht" nennen, ich sage ,,wie er vergewaltigt wurde" mit 17; sein Anus wurde verletzt. Es gab nichts, was chirurgisch getan werden konnte. Und sein Tod war die Folge einer versehentlichen Überdosierung der Schmerzmittel. "

Angenommen, Sie seien die Eltern, angenommen, Ihre Kinder würden sexuell belästigt, vergewaltigt von diesen sogenannten „heiligen Priestern“, tun Sie dann nichts? Warum sind Sie so still?? Wen wollen Sie schützen? Sich selbst, Ihre Position, oder was? Wozu sind Sie da, sitzen Sie an der Spitze des ganzen Landes, mit all den Privilegien und der Macht? Was machen Sie denn da? [...]

Diese Priester sind bösartig, sie sind Teufel! Sie sind keine Priester. Sie haben das Recht, sie wie jeden anderen Bürger, jeden Kriminellen zu behandeln. In der Tat sind sie schlimmer als normale Kriminelle, denn sie wissen, was richtig ist, haben aber Unrecht getan. Sie haben ihre Macht missbraucht, um Kinder zu vergewaltigen, und haben ihnen die Kindheit, die Würde und auch das ganze Leben geraubt. […]

Die Geschichte wird Sie verurteilen, wenn Sie die nicht verurteilen. Gott wird Sie richten. Gott wird Sie in die Hölle bringen, und dann werden Sie bereuen. Dann ist es jedoch zu spät. Vielleicht haben Sie nicht einmal Zeit oder Energie, um zu bereuen, wenn Sie im Höllenfeuer verbrannt werden. Ich scherze nicht. Ich will Ihnen keine Angst machen. Es ist die Realität. Also, wachen Sie auf!!! Übernehmen Sie Ihre Pflichten, verantwortungsvoll und ernst. [...]

Ich bete zu Gott und bitte um Gerechtigkeit für all diese unschuldigen Babys und Kinder. (Ja, Meisterin.) Du musst etwas tun, Gott! Sonst glauben die Menschen nicht mehr an Dich, und ich kann es ihnen nicht verdenken. Ich kann nicht viel tun. […]

Ich kann nicht für Gerechtigkeit sorgen für diese armen, unterdrückten Familien, die die Priester nicht einmal verklagen, nicht einmal Gerechtigkeit für ihre armen Kinder einfordern können, die unter deren Händen all diese Jahrzehnte oder Jahrhunderte gelitten haben. Wer weiß, wann es begann und wann es jemals enden wird? Ich bete zum Himmel um Gerechtigkeit. [...]

Die 11te Stunde unserer Welt ist bereits weit fortgeschritten. Ich habe nicht das Gefühl, dass der Himmel nachsichtiger ist als früher. Eher weniger. Manchmal bin ich auch sehr entmutigt. [...]

Und frage mich, welchen Sinn es hat, zu tauben Ohren zu sprechen und mit den Teufeln in dieser Welt zu verhandeln? […] Mir kommt es vor, als würde ich in der Wüste schreien. Manchmal weiß ich tatsächlich nicht, ob ich weitermachen kann, wirklich. Aber ich mache einfach weiter, ungeachtet dessen, was mein Verstand mir sagt. [...]

Host: Gütigste Meisterin, wir danken Dir von ganzem Herzen für Dein unerschütterliches, liebevolles Bemühen, unsere Welt zu retten. In dieser absolut entscheidenden Zeit des Jüngsten Gerichts und der letzten Schlacht hoffen wir, dass immer mehr Menschen mit unerschütterlicher Moral die gute Seite wählen und aufrechterhalten, bevor es zu spät ist. Möge das Leben aller unschuldigen Kinder vom Himmel bewacht und von den Verantwortlichen uneingeschränkt beschützt werden. Wir wünschen der barmherzigen Meisterin dauerhaftes Wohlergehen und Sicherheit, im fürsorglichen Schutz aller kosmischen Wesen.

Um zu erfahren, welche anderen Zeichen der Stunde vom geliebten Propheten (Friede sei mit ihm) in den Hadithen offenbart wurden, schalten Sie bitte am Samstag, den 4. Dezember die Sendung Zwischen Meisterin und Schülern ein, um die vollständige Übertragung dieser Konferenz zu sehen.

Mehr sehen
Neueste Videos
2024-06-15
53 Views
30:51
2024-06-15
611 Views
33:34

Bemerkenswerte Nachrichten

2024-06-14   39 Views
2024-06-14
39 Views
2024-06-14
41 Views
2024-06-14
37 Views
30:55
2024-06-14
1035 Views
2024-06-13
9824 Views
Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
Prompt
OK
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android