Suche
Sprache
  • Alle Sprachen
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
  • Alle Sprachen
  • English
  • 正體中文
  • 简体中文
  • Deutsch
  • Español
  • Français
  • Magyar
  • 日本語
  • 한국어
  • Монгол хэл
  • Âu Lạc
  • български
  • bahasa Melayu
  • فارسی
  • Português
  • Română
  • Bahasa Indonesia
  • ไทย
  • العربية
  • čeština
  • ਪੰਜਾਬੀ
  • русский
  • తెలుగు లిపి
  • हिन्दी
  • polski
  • italiano
  • Wikang Tagalog
  • Українська Мова
Nächste Seite
 

SPECIAL! / Besuche in Himmel und Hölle: Erfahrungsberichte

Besuche in der Hölle, Teil 7 - Zeuge der Bestrafung von Menschen, die in der Fleischindustrie arbeiten, und von Menschen, die gerne Fleisch essen

2021-10-18
Details
Herunterladen Docx
Mehr erfahren

Gegenwärtig werden die Tiere in der Massentierhaltung und in den Schlachthöfen äußerst grausam gequält, und sie leiden unter extremen Schmerzen. Die Menschen, die in der Fleischindustrie arbeiten, haben jedoch keine Ahnung, was ihre Seelen erleben werden, wenn sie sich ihren Lebensunterhalt auf der Grundlage eines völligen Mangels an Mitgefühl verdienen.

Während meiner letzten Meditation nahm meine innere Meisterin mich und eine chinesische Schwester mit auf eine Reise in die Hölle, um die Strafen zu sehen, die Menschen, die in der Fleisch- industrie arbeiten, und Menschen, die gerne Fleisch essen, ereilen. Wir sollten zurückkommen und unsere Erfahrungen an alle weitergeben.

Als wir in der Hölle ankamen, nahm uns der verehrte Ksitigarbha (Earth Store)-Bodhisattva mit auf eine Tour durch verschiedene Orte in der Hölle. Der Ksitigarbha-Bodhisattva sah sehr würdevoll und göttlich aus - genau wie auf den Bildern, die in den Tempeln hängen.

Wir sahen die Hölle der lebendigen Häutung. Die Missetäter dort hatten während ihrer Zeit auf der Erde Füchse und andere Tiere lebendig gehäutet. Darum mussten sie in der Hölle das gleiche Leid ertragen. Sie wurden gehäutet, bis sie eine blutige Masse waren. Sie starben langsam, dann erholte sich ihr Körper und sie mussten die Häutungsfolter wieder und wieder über sich ergehen lassen! Die Täter, die in Schlachthäusern gearbeitet hatten, wurden kopfüber an einem ihrer Beine aufgehängt. Ihre Bäuche wurden aufgeschlitzt und ihre Eingeweide herausgezogen. Oder man schlug ihnen mit einem zwei Meter langen schwarzen Eisenhammer auf den Kopf, bevor man sie erstach. Einige wurden in Stücke gehackt und in eine große Dose gestopft, wie bei der Herstellung von Hundefutter in Dosen. Einigen wurde Gas in den Körper gespritzt, bis der Druck zu hoch war und ihnen die Augen herausploppten! Ganz einfach: Wie auch immer die Menschen in der Massen- tierhaltung und in den Schlachthöfen die Tiere quälen und schlachten, in der Hölle sind sie der gleichen körperlichen Behandlung ausgesetzt, nur um ein Vielfaches intensiver.

Außerdem entsteht, wenn in der Massentierhaltung und auf den Schlachthöfen neue Ideen entwickelt werden, um Tiere zu quälen oder zu töten, automatisch eine neue Hölle mit denselben neuen Strafen. Das ist wirklich entsetzlich!

Menschen, die Fleisch essen, oder Köche, die Fleisch für den menschlichen Verzehr zubereiten, sind Tötungskomplizen, und auch sie werden furchtbare Strafen erhalten! Zum Beispiel kann einer Person ein langer Stab vom Mund bis zum Steißbein durch den Körper gestoßen werden, und dann wird sie wie ein Ferkel auf einem rotierenden Grillrost gebraten. Oder sie wird gekocht, mit einem riesigen Messer in Stücke geschnitten und auf den Boden gelegt, als wäre es Hühnerfleisch, das auf dem Esstisch serviert wird. Einigen Tätern wird der Körper aufgeschnitten und der Länge nach abgeschabt, um dann mit Messern feine Muster einzuritzen - so wie man Meeresfrüchte wie Tintenfisch oder so für den Verzehr vorbereitet.

Unsere Beobachtungen lassen sich folgendermaßen zusammenfassen: DIE ART UND WEISE, WIE FLEISCH IN DER KÜCHE ZUBEREITET WIRD, SAGT UNS, WIE DER FLEISCHESSER IN DER HÖLLE LEIDEN WIRD.

Die grausame Unsitte der Menschen, Fleisch zu essen, fügt den Tieren unvorstellbare Schmerzen zu. Unser Gaumen mag befriedigt werden, aber nach unserem Tod fallen wir in schreckliche Höllen und erhalten alle Arten von Strafen, eine Hölle nach der anderen ohne Ende. Je nach der Art des Fleisches, das wir essen, MÜSSEN WIR DIE GLEICHE TORTUR DURCH- MACHEN, DIE DIESE TIERE ERLITTEN HABEN, und das für sehr lange Zeit ohne ein Entrinnen!

Wenn die Menschen nur ein einziges Mal mit eigenen Augen sehen würden, wie Fleischesser in der Hölle bestraft werden, würde es niemand mehr wagen, Fleisch zu essen; auch nicht, wenn man ihn anflehen würde! In der heutigen Welt hat der übermäßige Fleischkonsum bereits zu allen möglichen Seuchen und Naturkatastrophen geführt. Wir hoffen, dass die Menschen schnell zur veganen Ernährung übergehen!

IHR MENSCHEN IN DER FLEISCHINDUSTRIE, BITTE TUT SCHNELL BUẞE UND SUCHT EUCH EINEN NEUEN JOB, DAMIT IHR EUCH RECHTZEITIG VOR DEM LEIDEN IN DER HÖLLE UND DEN PLANETEN VOR DER KATASTROPHE RETTEN KÖNNT!

Wir wünschen der Meisterin ein glückliches und friedvolles Leben, und möge der Wunsch der Meisterin nach einer veganen Welt schnell in Erfüllung gehen!

Gemeinsam aufgenommen von Ji Kwang, einer Schülerin in China, und Ling Hsin, einer Schülerin in Taiwan (Formosa)

Vegan: Weil wir uns nicht vorstellen können, gefoltert zu werden.

Jeder Schüler der Meisterin hat ähnliche, andere oder mehr innere spirituelle Erfahrungen und/ oder Segnungen in der äußeren Welt; dies sind nur einige Beispiele. Normalerweise behalten wir sie gemäß dem Rat der Meisterin für uns.

Weitere Informationen und kostenlose Downloads finden Sie unter: SupremeMasterTV.com/to-heaven

Weiterleiten
Weiterleiten an
Einbetten
Starten bei
Herunterladen
Mobil
Mobil
iPhone
Android
In mobilem Browser ansehen
GO
GO
App
Scannen Sie den QR-Code
oder wählen Sie das entsprechende System zum Herunterladen.
iPhone
Android